• Redaktionsteam

    Flussparadies MainLand

    Die Mainufer in Albertshofen, Dettelbach, Mainsondheim und Mainstockheim sollen gemeinsam naturverträglich und touristisch entwickelt werden. Dazu können Infotafeln, Themenwege und ökologische Projekte gehören.

    trekking-goal

    Tourismus, Freizeit, Genuss

    Dieser Beitrag wurde 140 mal angeschaut

    Aw: Flussparadies MainLand

    Meine Empfehlung für die und aus der Stadt Dettelbach: Das Ziel ergreifen, möglichst bald an einer der bayerischen Gartenschauen (die jährlich stattfinden) teilzunehmen. Das bietet aus meiner Erfahrung optimale finanzielle und planerische Möglichkeiten, bisher unterentwickelte Bereiche im Stadtgebiet voranzubringen (s. z.B. Arnstein, Kitzingen, Wassertrüdingen aus den letzten Jahren). Das könnte dann der Mainuferbereich mit den Stichworten wirtschaftliche Nutzung/Kunst/Naherholung etc. sein aber auch z.B. die Frage der Anbindung von (Alt-)Stadt und Flußlandschaft Main über die Bundesstraße hinweg.

    Aw: Flussparadies MainLand

    das Lebenselixier Wasser wird immer wichtiger, wir haben dieses Paradies vor Ort: dieses können wir nutzten, Themenpfade, Fährenfestivals, Floßfahrten gemeinsam entwickeln und nach und nach ausbauen. Unsere eigene Wasserversorgung hervorheben. Unsere Stärke ist die Eigenversorgung in der Region

    Redaktionsteam

    Aw: Flussparadies MainLand

    Weitere Fragen: Welche Flussabschnitte und Uferbereiche sollen ökologisch aufgewertet werden? Was soll hier geschehen? Welche Angebote und Elemente sollen entstehen? Wo sollen sie entstehen? Wer könnte die Trägerschaft/Verantwortung für das Vorhaben übernehmen?